Das Segelschulschiff GREIF öffnet die Gangway – Kommen Sie an Bord!

Das Seesportzentrum GREIF und der Förderverein Rahsegler e.V. laden ab dem kommenden Wochenende Interessierte zu Open-Ship-Besichtigung des Segelschulschiffs GREIF (ex. Wilhelm Pieck) ein.
Die 1951 ursprünglich als Staatsyacht für den damaligen Präsidenten der DDR Wilhelm Pieck erbaute Schonerbrigg ist aus dem Bild der Universitäts- und Hanse Stadt Greifswald nicht wegzudenken. Viele Jahrzehnte war das Schiff als Botschafter der Stadt auf dem Meer unterwegs und möchte diese Aufgabe auch in Zukunft weiterhin wahrnehmen. War es zunächst jungen Leuten gestattet, die an Bord als Nachwuchs für die Volks- und Handelsmarine der DDR ausgebildet wurden, so darf seit 1991 ein jeder mitsegeln. Viele haben seither erlebnisreiche Zeiten an Bord verbringen und die Seefahrt unter vollen Segeln genießen dürfen.
Die Mitglieder des Fördervereins geben Ihnen einen Einblick in das Leben an Bord und stellen Ihnen die Vereinsarbeit vor.

Natürlich möchten wir Ihnen auch einen Ausblick darauf geben, welche Zukunftspläne es gibt. Denn derzeit darf die GREIF leider nicht mehr in See stechen und muss zunächst grundhaft saniert werden.

Damit dieses Vorhaben in die Tat umgesetzt werden kann, engagieren sich neben vielen Weiteren auch der Förderverein Rahsegler Greif e.V. mit seinen über 500 Mitgliedern. Lassen Sie sich begeistern und unterstützen Sie uns.
Wir freuen uns Sie kennenzulernen!

Datum: 04. / 05.07.2020
Uhrzeit: 13:30 sowie 14:30 und 15:30 Uhr
Dauer: ca. 40 Minuten
Eintritt: 2,00 EUR (für Kinder kostenlos)

 Treff: Liegeplatz GREIF an der Spitze der Südmole in Wieck

Vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich, bitte beachten Sie aber dass pro Führung maximal 10 Personen teilnehmen können. Bitte denken Sie auch an Ihre Mund-Nasen-Bedeckung, unter Deck besteht Maskenpflicht. Bis bald an Bord!


geschrieben am: 30. Juni 2020

Seitenanfang