GREIF wird für neue Segelsaison fit gemacht

Das stadteigene Segelschulschiff GREIF ist heute (Montag, dem 20. Januar) zur Peenewerft nach Wolgast überführt worden.
Wie Betriebsleiter Friedrich Fichte mitteilte, wird am Vorschiff eine Stahlplatte ausgetauscht.
"Wir planen derzeit, dass die GREIF Anfang Februar wieder in ihren Heimathafen Greifswald zurückkehrt."
Die Kosten belaufen sich auf rund 20.000 Euro und werden aus dem Budget für Reparatur und Instandsetzung genommen.

Ganzen Artikel als PDF Datei lesen


geschrieben am: 21. Januar 2020

Seitenanfang