Spendenaktion für den Erhalt unserer GREIF

Liebe Mitsegler, liebe Freunde der GREIF,
Die Ostseezeitung startet in der heutigen Ausgabe auf Seite 2 und 3 und natürlich online mit einem großen Artikel eine Spendenaktion für den Erhalt unserer GREIF.

https://www.ostsee-zeitung.de/Vorpommern/Greifswald/Segelschiff-Greif-aus-Greifswald-vor-dem-Aus-Spendenaktion-der-OZ

Jetzt kann es losgehen, wir freuen uns auf viele Unterstützer!

Wer helfen möchte, die GREIF zu retten, kann auf folgendes Konto spenden:

Zahlungsempfänger: Förderverein Rahsegler Greif e.V.

IBAN: DE57 1505 0500 0102 1025 11
Sparkasse Vorpommern
Verwendungszweck: Rettet die Greif

Weiterhin könnt Ihr Euch auch an dem Aufruf beteiligen und Eure GREIF-Geschichte erzählen!

Ahoi und herzliches Danke!

Die Crew der GREIF


geschrieben am: 4. August 2020

Seitenanfang

Das Segelschulschiff GREIF öffnet die Gangway – Kommen Sie an Bord!

Das Seesportzentrum GREIF und der Förderverein Rahsegler e.V. laden ab dem kommenden Wochenende Interessierte zu Open-Ship-Besichtigung des Segelschulschiffs GREIF (ex. Wilhelm Pieck) ein.
Die 1951 ursprünglich als Staatsyacht für den damaligen Präsidenten der DDR Wilhelm Pieck erbaute Schonerbrigg ist aus dem Bild der Universitäts- und Hanse Stadt Greifswald nicht wegzudenken. Viele Jahrzehnte war das Schiff als Botschafter der Stadt auf dem Meer unterwegs und möchte diese Aufgabe auch in Zukunft weiterhin wahrnehmen. War es zunächst jungen Leuten gestattet, die an Bord als Nachwuchs für die Volks- und Handelsmarine der DDR ausgebildet wurden, so darf seit 1991 ein jeder mitsegeln. Viele haben seither erlebnisreiche Zeiten an Bord verbringen und die Seefahrt unter vollen Segeln genießen dürfen.
Die Mitglieder des Fördervereins geben Ihnen einen Einblick in das Leben an Bord und stellen Ihnen die Vereinsarbeit vor.

Natürlich möchten wir Ihnen auch einen Ausblick darauf geben, welche Zukunftspläne es gibt. Denn derzeit darf die GREIF leider nicht mehr in See stechen und muss zunächst grundhaft saniert werden.

Damit dieses Vorhaben in die Tat umgesetzt werden kann, engagieren sich neben vielen Weiteren auch der Förderverein Rahsegler Greif e.V. mit seinen über 500 Mitgliedern. Lassen Sie sich begeistern und unterstützen Sie uns.
Wir freuen uns Sie kennenzulernen!

Zeitraum: bis August jeden Samstag und Sonntag
Öffnung jeweils von 11:30 Uhr bis 17:30 Uhr
Individuelle Führungen jeweils ca. 40 Minuten mit max. 10 Personen

 Treff: Liegeplatz GREIF an der Spitze der Südmole in Wieck

Vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich, bitte beachten Sie aber dass pro Führung maximal 10 Personen teilnehmen können. Bitte denken Sie auch an Ihre Mund-Nasen-Bedeckung, unter Deck besteht Maskenpflicht. Bis bald an Bord!


geschrieben am: 9. Juli 2020

Seitenanfang

Spende für den Erhalt des Segelschulschiffes GREIF

Nach Bekanntgabe des Sanierungskonzeptes ist es jetzt aktuell möglich, für die Grundsanierung der GREIF zu spenden.

Nur mit Hilfe vieler Unterstützer ist die unbedingt notwendige Grundsanierung der GREIF möglich.

Der Verein TALL-SHIP Friends Deutschland e.V. hat dafür ein Spendenkonto eingerichtet
http://www.tallshipfriends.de

IBAN DE 47 2175 0000 0000 0678 57
BIC NOLADE21NOS
Verwendungszweck: Spende für die Greif

Wir bedanken uns schon jetzt ganz herzlich für die Unterstützung!

Die ex. „Wilhelm Pieck“ wurde 1951 aus Spendengeldern gebaut, heute brauchen wir erneut viele Unterstützer, um die Finanzierung der Grundsanierung zu sichern.

Friedrich Fichte
Betriebsleiter


geschrieben am: 26. Juni 2020

Seitenanfang

Sanierungskonzept liegt vor

Liebe Mitsegler,
im Februar mussten wir mitteilen, dass das Segelschulschiff GREIF auf Grund von Schäden nicht mehr in See stechen kann - die Saison wurde leider abgesagt. Aufgrund des Reparaturbedarfes sind voraussichtlich bis 2022 keine Törns mehr möglich. Wir setzen nun alles daran, dass wir bald wieder zusammen auf der GREIF segeln können.

Die GREIF liegt im Hafen Greifswald-Wieck am Liegeplatz an der Südmole. Aufgrund der Corona-Pandemie konnten viele geplante Veranstaltungen nicht durchgeführt werden.

Dennoch wurde an Bord durch die Crew umfassend gearbeitet, damit das Schiff auch im Hafen glänzen kann.

In den vergangenen Monaten wurde durch das Ingenieurbüro Detlev Löll ein Sanierungskonzept für die GREIF erstellt und in dieser Woche der Öffentlichkeit vorgestellt. Eine Grundinstandsetzung ist erforderlich, damit das Schiff an die modernen Sicherheits- und Komfortansprüche angepasst werden und die Klasse erhalten bleiben kann – letztendlich, damit das bewegliche Denkmal GREIF weiter in See stechen kann.

Das Sanierungskonzept sieht u. a. die Reparatur des Stahlrumpfes, die Aufarbeitung der Decks und Aufbauten sowie die Erneuerung von Teilen der Takelage vor. Um die Sicherheit an Deck zu verbessern, soll das Steuerhaus umgestaltet werden. Die Kombüse wurde neu angeordnet und in der ehemaligen achteren Messe geplant. So entsteht Mittschiffs Raum für eine neue große gemeinsame Messe. Um den Stahlrumpf der GREIF zu erneuern, muss die Inneneinrichtung des Schiffes entkernt werden. Da dies nicht zerstörungsfrei möglich sein wird, wurde ein neues Innenraumkonzept für das Segelschulschiff erarbeitet. Künftig können unsere Mitsegler dann in Zwei- und Vier-Mann Kammern untergebracht werden. Die mittlerweile 30 Jahre alte Maschinenanlage soll durch eine gleichartige neue Anlage oder alternativ eine diesel-elektrisch betriebene ersetzt werden.

Die Gesamtkosten für die Grundinstandsetzung werden auf 3,5 Millionen Euro beziffert.

Diese möchten wir über Fördermöglichkeiten finanzieren.
Dafür werden Gespräche mit den Vertretern in Bund, dem Land und auch mit Stiftungen geführt. Ebenfalls wird der Förderverein Rahsegler Greif e.V. mit seinen über 500 Mitgliedern voraussichtlich ab August eine umfangreiche Spendenaktion organisieren.

Drücken Sie uns bitte die Daumen, damit es bald wieder auf der GREIF heißt – Leinen los!
Wir wünschen Ihnen einen schönen Sommer und bleiben Sie gesund.

Mit freundlichem Ahoi
Friedrich Fichte

Universitäts- und Hansestadt Greifswald
Eigenbetrieb Seesportzentrum Greif


geschrieben am: 26. Juni 2020

Seitenanfang

GREIF-Shop wieder geöffnet

Liebe Freunde der GREIF,
es gibt in dieser Zeit auch mal erfreuliche Nachrichten!
Ab sofort ist die Wieck-Information mit dem GREIF-Shop wieder geöffnet, nun können Sie auch wieder vor Ort Souvenirs und Merchandisings der GREIF erwerben und Informationen über Greifswald und Umgebung erhalten.

Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag:    12:30 bis 16:30 Uhr
Samstag und Sonntag:    13:00 bis 17:00 Uhr
Mittwoch geschlossen  

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Weiterhin können die Produkte aus unserer Souvenirkiste wie gewohnt unter www.sssgreif.de bestellt werden. Bestellungen per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Herzliche Grüße aus Greifswald
Friedrich Fichte


geschrieben am: 12. Mai 2020

Seitenanfang

COVID-19: GREIF gesperrt für Publikumsverkehr

Liebe Freunde der Greif,
Die allgemeinen Corona-Krise hat auch unsere Planung für die GREIF durcheinander gewirbelt und uns einen Strich durch die Termine Auftakeln, den maritimen Saisonauftakt sowie die Kinderwoche auf der GREIF gemacht.
Die GREIF ist aktuell für Publikumsverkehr und leider auch für Helfer auf Anordnung gesperrt.

Derzeit ist eine verbindliche Zeitplanung daher überhaupt nicht möglich. Wenn sich die Lage wieder beruhigt, werden wir gemeinsam Alternativtermine finden. Ebenso liegt erst einmal der Veranstaltungsplan für den Sommer an der Pier auf Eis. Aber wer weiß, vielleicht gibt es das erste Mal Überhaupt das Auftakeln im Hochsommer?

An Bord arbeitet gerade nur die Stammcrew mit vorgeschriebenem Sicherheitsabstand und Schutzmaßnahmen und erledigt notwendige Instandhaltungsarbeiten.

Unser Team an Land arbeitet entweder im Home-Office oder im Büro und Haus unter den ebenfalls geforderten Schutzmaßnahmen.

Der Souvenirshop ist leider geschlossen!
Deshalb möchten wir hiermit besonders auf unsere Souvenirkiste auf der Internetseite verweisen, ein Online-Verkauf ist möglich!
Sendet Eure Bestellung einfach an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und wir werden die Sachen an Euch versenden.

Bleibt gesund und bis bald an Bord!

Friedrich Fichte


geschrieben am: 9. April 2020

Seitenanfang

Keine Segelsaison für die GREIF

Die Segelsaison für das stadteigene Segelschulschiff GREIF muss gestrichen werden.

Wie Oberbürgermeister Dr. Stefan Fassbinder heute mitteilte, wurden während des jüngsten Werftaufenthaltes in Wolgast weitere Schäden an der Außenhaut des 69 Jahre alten Segelschulschiffes festgestellt.
Da derzeit nicht klar sei, wie hoch die Reparaturkosten sind und wann die GREIF in die diesjährige Segelsaison starten könne, habe sich die Stadt – auch angesichts der anstehenden Grundsatzdebatte zur Zukunft der GREIF - dazu entschieden, die Segelsaison 2020 komplett abzusagen.

"Das bedauern wir außerordentlich", so der Oberbürgermeister. "Das ist für alle Menschen, die Törns gebucht haben, aber auch für die, die die Saison bereits intensiv vorbereitet haben, keine gute Nachricht. Zudem bedeutet das auch finanzielle Ausfälle für den Eigenbetrieb."

Er versicherte, dass alle bereits geleisteten Anzahlungen in Höhe von rund 55.000 Euro vollständig zurückgezahlt werden.

Alle Mitsegler seien informiert, ebenfalls die Mitglieder der Bürgerschaft, der Betriebsausschuss und der Förderverein.

ganze Pressemitteilung als PDF lesen


geschrieben am: 18. Februar 2020

Seitenanfang

GREIF wird für neue Segelsaison fit gemacht

Das stadteigene Segelschulschiff GREIF ist heute (Montag, dem 20. Januar) zur Peenewerft nach Wolgast überführt worden.
Wie Betriebsleiter Friedrich Fichte mitteilte, wird am Vorschiff eine Stahlplatte ausgetauscht.
"Wir planen derzeit, dass die GREIF Anfang Februar wieder in ihren Heimathafen Greifswald zurückkehrt."
Die Kosten belaufen sich auf rund 20.000 Euro und werden aus dem Budget für Reparatur und Instandsetzung genommen.

Ganzen Artikel als PDF Datei lesen


geschrieben am: 21. Januar 2020

Seitenanfang

Betriebsferien zum Jahreswechsel

Das Seesportzentrum Greif hat vom 30.12.2019 bis 05.01.2020 Betriebsferien.


geschrieben am: 21. Dezember 2019

Seitenanfang

Weihnachtszeit und Jahresende

Liebe Freunde der GREIF,

Weihnachtszeit und Jahresende - es ist Zeit, Danke zu sagen!

Wir bedanken uns bei allen Vereinsmitgliedern des "Fördervereins Rahsegler Greif e.V.", der Stadtverwaltung, Mitgliedern der Bürgerschaft, dem Betriebsausschuss, Förderern, Sponsoren, Geschäftspartnern, den vielen Mitseglern und bei allen, die die GREIF im Jahr 2019 in verschiedenster Art und Weise unterstützt haben. Dank Ihrer Unterstützung ist und wird es auch weiterhin möglich sein, die GREIF in Fahrt zu halten.

Wir freuen uns auch im neuen Jahr auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit und Kooperation!

Ganzen Artikel als PDF Datei lesen


geschrieben am: 17. Dezember 2019

Seitenanfang

Boot und Fun Berlin 2019

bootundfun201921.11.2019 – 24.11.2019

Liebe Freunde der "GREIF"
In diesem Jahr stellen wir wieder auf der BOOT & FUN Berlin aus und laden Euch recht herzlich zu einem Besuch dieser Messe ein.

Unser Messestand befindet sich in Halle 25, Stand 290.

Hier werden wieder unsere Mitglieder des Fördervereins "Rahsegler Greif e.V." Eure Fragen rund um das Mitsegeln auf der "GREIF" und zum Vereinsleben beantworten. Weiterhin könnt Ihr Euch über die Vorhaben, Törns und Termine für die Segelsaison 2020 informieren.

Wir freuen uns über zahlreiche Besucher!

Die Crew


geschrieben am: 24. Oktober 2019

Seitenanfang